Quality Booster – Robuste Tracking-Setups für effektives SEA Management

So steigert ihr nachhaltig die Datenqualität und gewährleistet eine optimale Verteilung eures Werbebudgets. Auszug aus der Deep Dive Session auf der SMX.

SEA Management mit sauberen Daten und robusten Tracking-Setups

Für die Steuerung und Optimierung unserer SEA-Kampagnen verlassen wir uns meist stillschweigend auf die Daten, die uns Webanalyse-Tools wie Google Analytics liefern.

Doch was, wenn diese Daten fragwürdig oder gar fehlerhaft sind? Dann läuft unser Kampagnen-Management in die Irre, und wir können Werbebudgets nicht optimal einsetzen. Dies wird insbesondere dann kritisch, wenn wir Smart Bidding Technologien einsetzen, die eine möglichst hohe und konstante Datenqualität benötigen.

Aber wie erreicht man eigentlich eine hohe Datenqualität? Und wie stellt man sicher, dass das Tracking-Setup dauerhaft stabil läuft?

Ich habe in dieser Deep Dive Session auf der SMX typische Beispiele für schwere Fehler in Google Analytics & Google Tag Manager gezeigt und Best-Practices für robuste Trackings und hohe Datenqualität vorgestellt.

Die Session fand auf der SMX München am 2. April 2019 statt.

Voriger
Nächster

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Quality Booster - SMX - Christian Ebernickel - 02

Folien herunterladen.

Finde heraus, wie du deine Datenqualität steigern kannst und lade dir die Folien herunter.